Von Meinungsfreiheit und Diskussionskultur

Es ist wieder so weit. Es könnte mal wieder eskalieren bei Prinz Buster und König Guru.

Tja, das kommt davon, wenn man glaubt sich gegen andere Meinungen abschotten zu können indem man diese einfach aus seinem Umfeld, mehr oder weniger, vertreibt. Aber nicht  jeder lässt sich Mundtot machen. Und fremde Meinungen einfach ignorieren liegt auch nicht jedem. Wenn man dann alle direkten Kommunikationswege dicht gemacht  hat, erschwert das die Sache natürlich umso mehr.

Darum geht es, einfach mal lesen :

Info: Stellungnahme zu Blogbeiträgen, die Schachcomputer.Info betreffen

Kling ja eigentlich ganz klar und einfach. Da hat jemand es gewagt Kritik zu äußern, an den Chefs  der Erlesenen, bzw. an der gesamten Community . Und dann kommt unerwartet (?!?)  Schützenhilfe von einem Dritten, der in der Vergangenheit ja auch immer durch seine Objektivität geglänzt hat und seine eigenen (wirtschaftlichen) Interessen hinten angestellt hat, und schon wird mit dessen Hilfe Gegenfeuer gegeben.

Eine Diskussion zwischen den „Kontrahenten“ kann nicht stattfinden und ist vermeintlich auch nicht gewollt. Denn in diesem Forum sind kritische Meinungen nicht immer wirklich erwünscht,

Was dort an Threads dann  zunehmend entsteht sind Monologe mit Beifallsrufen und gemeinsamer Entrüstung und Demontage der anderen Meinung. Einwände oder differenzierte Betrachtungsweisen anderer Community-Mitglieder sind nicht zu erwarten, da sie ja  sonst  Gefahr laufen würden,  in Ungnade zu fallen. Der Angesprochene kann sich nicht direkt wehren, also wird auf ihn eingedroschen ohne Maß und Anstand. Aber es ist schon bezeichnend wenn von  mehreren Hundert Community-Mitgliedern nur einige wenige ihr „Danke“ für solche Arten von Beiträgen geben.

Ich bin übrigens in diesem konkreten Fall inhaltlich weder mit dem Einen, noch mit den Anderen komplett einer Meinung. Aber darum geht es hier nicht. Es geht hier nur um Diskussionskultur und Meinugsfreiheit.

Aber es ist wie es ist und damit muss man nun mal leben, nach 1990.

1+

Schreibe einen Kommentar