Mein Anwalt

Ist es ihnen auch schon aufgefallen, dass es immer mehr Menschen geben muss die ihren eigenen Anwalt haben ?

Besonders in Internet Foren, in kontroversen Mails, aber nicht nur dort, fallen bei Diskussionen die aus dem Ruder laufen immer öfters so Sätze wie:

      • Da wird sich jetzt mein Anwalt drum kümmern
      • Das übergebe ich meinem Anwalt
      • Sie/Du wirst von meinem Anwalt hören
      • …..

Also ich kenne wenig Leute in meinem Umfeld die ihren eigenen Anwalt haben. Einer der sofort kommt, wenn sie mal von der Polizei verhört oder mit einer Hausdurchsuchung konfrontiert werden würden. Einer der seinen Klienten kennt und nicht erst eine Unterschrift für die Vertretungsvollmacht braucht. Um genau zu sein, kenne ich keinen Einzigen, der seinen eigenen Anwalt hat. Ich kenne viele Leute, die mal eine Sache „einem Anwalt“ übergeben haben, aber das war eben ein Anwalt und nicht Ihr Anwalt.

Selbst juristische Personen sprechen selten von „meinem Anwalt“, sondern wenn, dann von „unserem Anwalt“.

„Mein Anwalt“ ist wahrscheinlich das geflügelte Wort für „kein Anwalt“, denn in den wenigsten Fällen wird es diesen Anwalt geben. Denn wer wirklich einen Anwalt sein eigen nennt, der wird ihn einfach mit der Wahrung seiner Rechte beauftragen, ohne dies an entsprechender Stelle  lauthals anzukündigen.

Achten sie mal drauf, wenn sie mal wieder lesen, dass jetzt jemand „meinen Anwalt“ einschalten wird. Meistens bellt dort nur ein Hund der nicht beißt.

 

2+

Schreibe einen Kommentar